Kategorie: PRESSEMITTEILUNG

PM: Studierendenschaft kritisiert Pläne zur Samstagsuni

18.09.2020
Vor kurzem beschloss das Rektorat der Universität Rostock, dass aus Gründen der räumlichen Kapazitäten im Lichte des Infektionsschutzes im Wintersemester die Präsenzlehre auch an Samstagen stattfinden können soll. Die einzigen Einschränkungen stellen die Bereitstellung von Alternativterminen und adäquate Online-Angeboten dar.… weiterlesen

Allgemeiner Studierendenausschuss der Uni Rostock begrüßt Absichtserklärung zur Verlängerung der Regelstudienzeit

Am heutigen Freitag gaben SPD und CDU im Land bekannt, dass sie sich für die Verlängerung der Regelstudienzeit einsetzen wollen. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Rostock begrüßt diese Absichtserklärung. „Lange haben wir gemeinsam mit den anderen Studierendenschaften in Mecklenburg-Vorpommern… weiterlesen

PM: Studierendenschaft fordert den Ausbau von Stellen im Bereich der Inklusion

14.08.2020
Aktuell gibt es an der Universität Rostock einen Beauftragten für chronische Krankheiten und Behinderung, welcher seine Beratungstätigkeit neben seiner Lehrtätigkeit ausführt. Die Beratung beinhaltet zum Beispiel Studierende die auf Grund einer Beeinträchtigung, einen Antrag auf einen Nachteilsausgleich stellen möchten. Die… weiterlesen

Studierendenschaft sagt traditionellen Campustag ab

Der Campustag ist das größte studentische Event des Jahres in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Er wird seit Jahren ohne Unterbrechungen vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) geplant, organisiert und durchgeführt. Zahlreiche Fachschaftsräte, Hochschulgruppen, studentische Initiativen, aber auch regionale und überregionale Unternehmen… weiterlesen

PM: Rostocker Studierendenrat beschließt finanzielle Hilfen für internationale Studierende

30.05.2020
Rostocker Studierendenrat beschließt finanzielle Hilfen für internationale Studierende Auf der Sitzung des Studierendenrates der Universität Rostock wurde am Donnerstag, den 28.05.2020 ein Hilfspaket von 100.000€ beschlossen, das in Not geratenen internationalen Studierenden zugutekommt. Diese Mittel werden zukünftig durch das Rostock… weiterlesen

Allgemeiner Studierendenausschuss der Universität Rostock kritisiert Karliczek-Maßnahmen

Bildungsministerin Anja Karliczek hat sich mit ihrem fragwürdigen Plan in der Bundesregierung durchgesetzt, die Nothilfe für Studierende im Wesentlichen auf zinslose Kredite zu beschränken. Maximal 650€ monatlich sollen Studierende hierbei beantragen können. Die Gelder sollen - viel zu spät -… weiterlesen