Kategorie: PRESSEMITTEILUNG

Pressemitteilung: Studierendenschaft der Universität Rostock fordert in drei wesentlichen Punkten deutlich stärkere Unterstützung des Landes für das Studierendenwerk Rostock-Wismar

PM: Studierendenschaft der Universität Rostock fordert in drei wesentlichen Punkten deutlich stärkere Unterstützung des Landes für das Studierendenwerk Rostock-Wismar Deutlich höhere Landeszuschüsse zur Ausfinanzierung des Studierendenwerks Eigenes Förderprogramm für den Bau und Erhalt von Studierendenwohnheimen Festschreibung der sozialen und psychologischen… weiterlesen

Studentische Lehramtskonferenz: Stellungnahme zum Ausfall der mündlichen Staatsexamensprüfungen

02.06.2021
Die Studierendenschaft bedauert den erneuten kurzfristigen Ausfall der mündlichen Staatsexamensprüfungen im Sommersemester 2021. Bereits seit April 2020 zeigt die Universität Rostock, wie mündliche Prüfungen im digitalen Format erfolgreich durchgeführt werden können. Das Bildungsministerium hat mit dem Ausfall erneut unter Beweis… weiterlesen

PM: Die Studierendenschaft der Universität Rostock kritisiert die geplante Änderung des Landeshochschulgesetzes und die fehlende Einbindung studentischer Vertretungen in dessen Entstehungsprozess

25.05.2021
Wir fordern auch weiterhin eine konsequente Umsetzung von Hausklausuren bzw. Open-Book-Klausuren anstelle von in Präsenz stattfindenden schriftlichen Prüfungen. Nur so kann gleichermaßen der Gesundheitsschutz der Studierenden als auch der prüfungsrechtliche Grundsatz der Chancengleichheit gewährleistet werden. „Der Gesetzesentwurf stellt in seiner aktuellen… weiterlesen

PM: AStA fordert Aktivierung des § 28a der Lehrprüfungsverordnung

Der AStA der Universität Rostock fordert das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, sowie das Landesprüfungsamt des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf, den Paragraphen 28a der Lehrerprüfungsverordnung zu aktivieren, sollten diese wie geplant in Präsenz stattfinden. „Es ist unverständlich, wieso mittlerweile an… weiterlesen

Individuelle Regelstudienzeit für das Wintersemester verlängert

18.01.2021
Martin: Studierende benötigen finanzielle Planungssicherheit Die individuelle Regelstudienzeit wird auch im Wintersemester 2020/21 für Studierende in Mecklenburg-Vorpommern um ein Semester verlängert. Corona-bedingt wurde bereits im September 2020 festgelegt, dass das Sommersemester 2020 nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird. Damals wurde… weiterlesen

PM: Mecklenburg-Vorpommerns Studierendenschaften sprechen sich geschlossen für Verlängerung der Regelstudienzeit aus

18.01.2021
Mecklenburg-Vorpommerns Studierendenschaften sprechen sich geschlossen für Verlängerung der Regelstudienzeit aus Am Donnerstag, den 14.01.2021 fand ein Gespräch zwischen dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität Rostock und der Staatssekretärin des Bildungsministeriums Susanne Bowen statt. In diesem Gespräch forderte die Rostocker Studierendenschaft… weiterlesen

PM: Die Studierendenschaft fordert Rücksichtsnahme bei Präsenzlehre

29.10.2020
Die Studierendenschaft fordert Rücksichtsnahme bei Präsenzlehre. Angesichts der stark steigenden Infektionszahlen von COVID-19 steht die Studierendenschaft der Universität Rostock der teilweise geplanten Präsenzlehre im Wintersemester kritisch gegenüber. “Studierende, ob vorerkrankt oder nicht, dürfen nicht gezwungen werden, sich einem stark erhöhten… weiterlesen