PM: NHW19 – Weniger schlecht ist noch nicht gut genug

12.06.2019

Weniger schlecht ist noch nicht gut genug
Workshop zum Konzept „Cradle to Cradle“

Mi, 19.06.2019, von 17 bis 18.30 Uhr | Ulmenstraße 69, Haus 1, Seminarraum 021

Am Mittwoch, den 19.06.2019, um 17 Uhr lädt die Regionalgruppe Rostock des Cradle to Cradle e. V. im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche zum Workshop mit dem Motto: „Weniger schlecht ist noch nicht gut genug“ ein.  Die Veranstaltung findet von 17 bis 18.30 Uhr am Ulmencampus der Universität Rostock im Haus 1, Seminarraum 021 in der Ulmenstraße 69 statt.
Im Workshop wird das Konzept „Cradle to Cradle“ (dt. „Von der Wiege zur Wiege“) anhand von konkreten (Produkt-)Beispielen vermittelt und erarbeitet.

„Haarspray, das geefahrlos getrunken werden kann? Essbare Sitzbezüge? Kaum vorstellbar. Doch „Cradle to Cradle“ macht genau dies möglich. Von Beginn an durchdachtes Design und bewusste Produktion schaffen unendliche Stoffkreisläufe und das Ende des Abfalls,“ erklärt Maria Posern, Sprecherin der Regionalgruppe Rostock.  „In Zeiten der Rohstoffverknappung sind sinnvolle Lösungen zur Sicherung der Ressourcen gefragt. Heute werden gebrauchte Produkte meist deponiert, verbrannt oder minderwertiger recycelt. Effizient und nachhaltig zu handeln bedeutet in heutigem Sinne: weniger zu verbrauchen. Das ist zwar weniger schlecht, doch noch lange nicht gut! Dagegen sind „Cradle to Cradle“ Produkte umweltfreundlich, gesund und im besten Falle sogar nützlich für die Umwelt.“

Weitere Informationen zum Thema Cradle to Cradle gibt es unter:www.c2c-ev.de.
Der Eintritt ist frei.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche an der Universität Rostock sind unterhttp://nachhaltigkeitswoche-rostock.dezu finden.

Anhang: Der Abdruck des Bildes ist honorarfrei.

Kontakt: Maria Posern rostock@c2c-ev.de