Mutliplikatorenschulung

17.09.2018

Das Modellprojekt von Sobi setzt seit Anfang 2015 in den Regionen Anklam, Stralsund,Güstrow und Bützow demokratiefördernde Bildungsprozesse um, die an den Interessen und Lebenswelten von Jugendlichen ansetzt. Sie haben u.a. zum Ziel Reflexionen eigener Einstellungen anzuregen und Empathie für die Lebenslagen „anderer“ Menschen zu fördern. Mit vielfältigen Aktivitäten werden Beteiligte für alltägliche Dimensionen von menschenfeindlichen Einstellungen sensibilisiert und für alltagspraktische demokratische Impulse aktiviert. Ein Bestandteil dieser Arbeit sind die drei Jugendworkshops zu den Themen Migration/Flucht/Asyl sowie gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und rechte Denk- und Handlungsweisen, deren Konzepte wir mit der Schulung weiter vermitteln wollen.
Das erste Konzept setzt sich mit der Lebenssituation und Perspektiven geflüchteter Menschen auseinander, während das zweite sich mit den unterschiedlichen Phänomen der Auf- und Abwertung durch unterschiedliche Gruppenzugehörigkeiten beschäftigt. Das dritte Konzept beschäftigt sich mit den Ideen und Handlungen rechter Akteure und soll Teilnehmende zu einem solidarischen Handeln ermächtigen. Alle Workshops verfolgen einen biographisch- und handlungsorientierten Ansatz bzw. vermitteln ein humanistisches Menschenbild.

Wir suchen daher dringend politisch interessierte Menschen, um neue Multiplikatoren auszubilden. In unserer sechstägigen Schulung vermitteln wir drei Workshop-Konzepte, die mit einer anschließenden Hospitation dazu Befähigen im Rahmen unseres Bildungsprojektes diese Workshops in MV durchzuführen, für die ein Honorar gezahlt wird (105,- € pro sechsstündigem Workshop).

Wenn ihr Interesse habt oder Menschen kennt, meldet euch oder leitet die
Einladung gerne weiter.

Kontakt:
modellprojekt@soziale-bildung.org
telefonisch unter 0381-1273363

Posted by anonymon in