Gedenktag an die Reichspogromnacht der NS-Gewaltherrschaft

10.11.2021

09:30 Uhr // ehemaliger jüdischer Friedhof im Lindenpark Andacht
– Anschließend gemeinsamer Gang zur Stele in der Augustenstraße
10:00 Uhr // Stele in der Augustenstraße Gedenken
– Anschließend Möglichkeit zur Begegnung in der jüdischen Gemeinde

Engagierte Rostockerinnen und Rostocker rufen bereits seit vielen Jah- ren im November gemeinsam zu Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Holocaust auf.
Zu den Aufrufenden gehören z.B. die Präsidentin der Bürgerschaft, der Ober- bürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das Max-Samuel- Haus, die Katholische und Evangelische Studentengemeinden, der Synago- genförderverein ‘Arnold Bernhard’ e.V.
Die Rostocker Synagoge brannte in den Morgenstunden des 10.11.1938. Auf dem Grundstück, auf dem sie sich von 1902 bis 1938 befand, steht heute ein Einkaufsmarkt. Lediglich der 1988 errichtete Gedenkstein erinnert an den Synagogenstandort. Auf Initiative von Christoph Weinhold und unter Mitwir- kung des Synagogenfördervereins wurde das Umfeld der Stele im Jahr 2011 aufgewertet, um diesen Gedenkort besser wahrnehmen zu können.

+ + + + + +

2021 wird bundesweit das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ begangen. Auch für Rostock wurde ein vielfältiges Programm mit ca. 40 Veranstaltungen, die über das ganze Kalenderjahr hinweg stattfinden werden, von unterschiedlichen Beteiligten organisiert.

Das Festjahr in Rostock wird durch das Historische Institut der Universität und den Verein Bunt statt braun e.V. koordiniert. Die Vorbereitungen des Festjahres in Rostock werden gefördert durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock, die Partnerschaft für Demokratie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie dem Studierendenrat der Universität Rostock. Initiiert, koordiniert und gefördert wird das Festjahr bundesweit von dem Verein 321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V. aus Köln.

Aufgrund der bekannten Corona-Situation kann es auch kurzfristig zu Änderungen kommen.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie auf der Homepage zum Jahresprogramm www.1700.max-samuel-haus.de, über die Social Media Kanäle des Festjahres in Rostock oder ebenso über die Homepages der jeweiligen Veranstalter:innen.
Aufgrund der bekannten Corona-Situation kann es auch kurzfristig zu Änderungen kommen.

Facebook: https://www.facebook.com/1700JJLDhro2021/
Instagram: https://www.instagram.com/1700jjld_hro2021/
Mail: 1700@buntstattbraun.de

Posted by anonym on in